Filmkritik Jennifer´s Body

220px-Jennifers_body_ver2

 

Hier könnt ihr den Film gucken:
Maxdome
Netflix

Hier könnt ihr den Film kaufen:
Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack (Original Kinofassung + Extended Version)
Preis: 6,48€

 

 

Der Inhalt:
Obwohl die aufreizende, erotische Cheerleaderin Jennifer und die graue Maus Needy unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die beiden Kleinstadt-Teenager von Kindesbeinen an beste Freundinnen. Needy lässt sich widerstrebend von Jennifer ĂĽberreden, in einem verruchten Club ein Konzert ihrer Lieblingsband Low Shoulder zu besuchen. Danach verschwindet Jennifer mit der Band. Als sie am nächsten Tag wieder auftaucht, hat sie sich nicht nur verändert, sondern nach und nach sterben die Jungs aus der Highschool, die mit ausgeweideten Leichen gefunden werden. Die Stadt steht unter Schock. Und Needy befällt ein Verdacht…
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Die Filmbeschreibung klang interessant und mir war einfach mal wieder nach ein bisschen Horror. Der Film läuft unter dem Genre Horror/Komödie. Und ich muss sagen ich bin mehr als enttäuscht. So sehr, dass ich den Film sogar abgebrochen hatte. Warum habe ich ihn nun doch noch fertig geguckt? Nunja ich finde um eine vernünftige Bewertung schreiben zu können, muss man den ganzen Film gesehen haben. So hab ich ihm heute noch eine Chance. Aber leider konnte er mich absolut nicht überzeugen. Die Grundidee fand ich gut, die Umsetzung absolut nicht. Jennifer, die vom Dämon besessene, wunderschöne Cheerleaderin, empfand ich als unglaubwürdig und einfach nur flach. Needy, ihre beste Freundin seit Kindheitstagen, war da schon etwas besser dargestellt, aber auch nicht wirklich überzeugend. Alles in allem fand ich die Story sehr flach und eher lächerlich, als tatsächlich gruselig -zumal der Film als FSK 18 eingestuft wurde.

Deshalb vergebe ich 1 von 10 Tintenfedern fĂĽr die Grundidee und somit 1 von 5 Sternen.