Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry

51Fv9vWKzCL._SX309_BO1,204,203,200_

Erstmal kurz ĂĽber die Autorin:

Brittainy C. Cherry wurde in Milwaukee, Wisconsin geboren. Sie studierte Schauspiel und Kreatives Schreiben an der Carroll University und widmet sich heute hauptberuflich dem Verfassen von TheaterstĂĽcken und Romanen. Im Mai 2016 erschien mit „Verliebt in Mr. Daniels“ ihr erstes Buch in Deutschland. Die Autorin lebt auch heute mit ihrer Familie in Milwaukee.

Der Klappentext:

Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurĂĽckkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde GerĂĽchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth ĂĽbt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen – schlieĂźlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!

Seitenzahl:

500 Seiten

Verlag:

LYX

Worum geht es?

Es geht um Liebe und vor allem den Schmerz jemanden zu verlieren. Wie soll man nach so einem Verlust noch weiter atemen können? Und besonders ab wann darf man wieder anfangen zu atmen laut der Gesellschaft. Elizabeth und Tristan müssen sich vielen Hürden stellen und sind dem gesellschaftlichen Quatsch und Tratsch ausgeliefert. Ab wann darf man wieder lachen? Ab wann darf man wieder Dates haben? Und wann ist die Zeit gekommen, dass man wieder lieben darf?

Finden die beiden zueinander – verbunden durch den gemeinsamen Schmerz – oder sind die Hürden zu groß und die gesellschaftlichen Zwänge zu erdrückend?

Meine Meinung:

Dieses Buch ist einfach atemberaubend. Es löst so viele Gefühle in mir aus. Und ich liebe die Charaktere! Einfach alle! Mit ihren Ecken und Kanten und ihren ganz persönlichen Dämonen, die sie Quälen. Der Schreibstil ist einfach hervorragend und man fliegt praktisch durchs Buch. Ich habe es praktisch verschlungen. Mit jeder Seite habe ich mich ein Stück mehr in Elizabeth und Tristan verliebt. Und Emma ist so ein zauberhaftes kleines Mädchen mit einer außerordentlichen Charakterstärke. Ständig passieren Dinge mit denen ich so nicht gerechnet habe und es werden Geheimnisse gelüftet, die einem den Atem rauben.

Das Cover:

Um ehrlich zu sein wollte ich das Buch nur aufgrund des Covers und weil es mir auf Facebook so oft begegnet ist lesen. Also was soll ich sagen? Ich liebe das Cover einfach und ich finde den Mann auf dem Cover so perfekt gewählt, denn genau so stelle ich mir Tristan vor.

Suchtfaktor:

Definitiv 100%

Am liebsten hätte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt.

Mein Fazit:

Eine absolute Empfehlung. Es bringt einen zum lachen, zum weinen und lässt das Herz schmelzen. Nach diesem Buch hatte ich eine richtige After-Buch-Depression und wusste gar nicht, was ich nun lesen sollte. Am liebsten hätte ich es einfach direkt nochmal gelesen. Es ist schon jetzt definitiv eines meiner Jahreshighlights.

10 von 10 Tintenfedern von mir

(entspricht 5 Sternen)