Der Stein Jade

Willkommen beim heutigen Tag der Blogtour 😊

Heute möchte ich euch – passend zum Buchtitel – ein wenig ĂŒber den Stein Jade und seine Legenden erzĂ€hlen.

Im alten China wurde die Jade auch als „Himmelsstein“ bezeichnet und ihr werden zahlreiche heilende KrĂ€fte zugeschrieben. Die Jade steht fĂŒr Gesundheit, Erfolg und ein langes Leben.
Bei den Mayas, den Ägyptern und den Azteken hingegen wurde die Jade als der Stein der Liebe verehrt.

Chinesische-Nat-rliche-Schwarze-Gr-ne-Jade-Geschnitzt-Gl-ck-Drachen-Phoenix-Anh-nger-Seil-Halskette.jpg_640x640Entstehung des Namens Jade

Die Bezeichnung „Jade“ ist abgeleitet von piedra de ijada, was so viel bedeutet wie Lendenstein.

Warum dieser Name? Das liegt an den HeilkrĂ€ften die ihr zugeschrieben werden. Die Jade wurde bei den Indianern SĂŒdamerikas gegen Lenden und Nierenleiden eingesetzt

 

 

Die Farbe der Jadeistock_94193857_medium

Die Farbe des Jadeits zeigt grĂŒn in allen Tönen, Nuancen und IntensitĂ€ten, manchmal schwarz, seltener farblos, weiß, gelb, rosa bis violetter, orange oder braun.

Als beste GrĂŒnfarbe der Jade gilt SmaragdgrĂŒn.

Bekanntlich ist die wertvollste Jade- Farbe die berĂŒhmte Imperial Jade (auch „Kaiserjade“ genannt: richtiges SmaragdgrĂŒn, eine gleichmĂ€ĂŸige OberflĂ€che und transluzent).  Feinste Jade erkennt man in der Regel an der gleichmĂ€ĂŸigen FĂ€rbung.

Die Legende vom Jade-Kaninchen

Der Jade-Kaiser verkleidete sich als armer, verhungerter alter Mann und bettelte einen imagesAffen, eine Otter, einen Schakal und ein Kaninchen um etwas zu essen an. Der Affe sammelte Obst von den BĂ€umen, und der Otter sammelte Fisch aus dem Fluss, der Schakal stahl eine Eidechse und einen Topf mit Quark. Das Kaninchen aber konnte nur Gras sammeln. Ihm war klar, dass Gras Menschen nicht als etwas Essbares angeboten werden konnte, so entschied das Kaninchen, seinen eigenen Körper anzubieten, es opferte sich selbst im Feuer, das der Mann entzĂŒndet hatte. Aber irgendwie geschah ihm nichts. Der alte Mann entpuppte sich auf einmal als der Große Jade-Kaiser! Zutiefst berĂŒhrt von dem selbstlosen Opfer des Kaninchens, sandte er es zum Mond, wo es zu dem unsterblichen Jade-Kaninchen werden sollte.

Die Legende des Stein der Liebe Kleines-Jade-Herz-Koru-Symbol-Schmuck-fuer-Liebe-J1268

Dies ist die Legende die auch in dem Buch „Jade“ von Stephan Sammeth zu finden ist:

Tief verschollen in der Erde, da liegt ein grĂŒner Stein, unberĂŒhrt von den Gezeiten. Der Stein der Jade. Nach einer alten Legende zufolge, stand der Stein seither fĂŒr die „Liebe“ selbst. Alleine einem Kind, reinen Herzens, wĂ€re es erlaubt diesen Stein zu fassen. Das „Böse“ wusste um diese Sage und erkannte den mĂ€chtigen Quell sofort. Zu groß war die Angst, er könne dennoch entdeckt werden.
Zwar gelang es ihm niemals, diesen Stein zu zerstören oder sich seiner zu bemĂ€chtigen. Jedoch hinterließ der ewig andauernde Kampf seine unverwechselbaren Spuren: Die BerĂŒhrung von Finsternis fĂ€rbte ihn gleichsam unwiederkenntlich schwarz. Denn die Dunkelheit umschloss so das Licht und fing es auf diese Weise ein. Auf das im Zeichen des Chaos von da an kein Mensch mehr den Unterschied zu sagen vermochte; auf das keiner das Juwel je wiederzuerkennen vermochte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *