Rezension „Jade“

9783960860471

 

Seitenzahl: 118

Verlag: Schlosser Verlag

Buch: 9,95€
eBook: 6,95€

 

 

Der Klappentext:

Tief verschollen in der Erde, da liegt ein grüner Stein, unberührt von den Gezeiten. Der Stein der Jade. Nach einer alten Legende zufolge, stand der Stein seither für die „Liebe“ selbst. Alleine einem Kind, reinen Herzens, wäre es erlaubt diesen Stein zu fassen. Das „Böse“ wusste um diese Sage und erkannte den mächtigen Quell sofort. Zu groß war die Angst, er könne dennoch entdeckt werden.
Zwar gelang es ihm niemals, diesen Stein zu zerstören oder sich seiner zu bemächtigen. Jedoch hinterließ der ewig andauernde Kampf seine unverwechselbaren Spuren: Die Berührung von Finsternis färbte ihn gleichsam unwiederkenntlich schwarz. Denn die Dunkelheit umschloss so das Licht und fing es auf diese Weise ein. Auf das im Zeichen des Chaos von da an kein Mensch mehr den Unterschied zu sagen vermochte; auf das keiner das Juwel je wiederzuerkennen vermochte.

Eine mystisch klingende Prophezeiung und der Alltag eines kleinen Mädchens: Auf den ersten Blick scheinen die beiden Prozesse ohne jeglichen Bezug.
Doch dann wird sehr schnell deutlich, dass aus der eigenen Entfremdung, ein weiteres neues, aber sehr bekanntes Muster, nicht zum ersten Mal auftaucht. Zu guter Letzt findet sie wohl weit mehr, als sie sich jemals zu träumen wagte.

Ein zauberhaftes Märchen über unerfüllbare Wünsche, fremde Träume und deren Entmaskierung in eigenen Realitäten.

Meine Meinung:

Dieses Buch war eine wahre Herausforderung. Und ich habe das Gefühl ich war dieser noch nicht so ganz gewachsen.
Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und verwirrend und mir schwirrte – trotz der niedrigen Seitenzahl – wahrlich der Kopf.
Als ich das Buch durchgelesen hatte, wusste ich nicht so recht, was genau die Botschaft dahinter war oder ob es mich doch nur verwirren wollte.
Die Hauptfigur Jade lernt man innerhalb verschiedener Lebensphasen kennen. Sie scheint ein sehr intelligentes Mädchen zu sein, dass ziemlich komplexe Denkweisen hat und die Welt mit ihren ganz eigenen Augen sieht.

Mein Fazit:

Dieses Buch ist sehr anspruchsvoll und definitiv nichts für mal eben zwischen durch. Für Leser, die eine Herausforderung suchen und sich nicht so schnell aus dem Konzept bringen lassen, ist es mit Sicherheit genau das richtige.
Für mich was es das leider absolut nicht.

Ich vergebe für dieses Buch 1 von 5 Sternen.

Hidden Hero – Verborgene Liebe

51F+yCF3Z7L._SY346_Seitenzahl:

415 Seiten

Preis:

eBook 3,99€

Hier könnt ihr das Buch kaufen:
Hidden Hero 1: Verborgene Liebe

Verlag:

Carlsen Dark Diamonds

Kurz über die Autorin:

Veronika Rothe wurde 1990 im schönen Allgäu geboren. Nach einem Geschichtsstudium in Freiburg i.Br., Bamberg und Leipzig verschlug sie es zurück in den Süden, wo sie mit ihrer Familie lebt. Als Bloggerin ist sie in den Gefilden der romantischen und fantastischen Literatur schon lange zu Hause und ihre erste eigene Fantasygeschichte hat sie bereits im zarten Alter von neun Jahren verfasst. Seitdem ist auch die Liebe zum Schreiben ein fester Bestandteil ihres Lebens. 

Der Klappentext:

**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat** Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…

Meine Meinung:

Ich habe wirklich lange über dieser Rezension gegrübelt. Warum? Dieses Buch hat mich herausfinden lassen, dass ich wirklich viel zu sehr aus Bad Boys stehe und die Good Guys bei mir wenig Chancen haben.

Doch fangen wir ganz am Anfang an. Lily mag ich wirklich gern. Sie ist wirklich mutig, obwohl sie an Superheldenkräften lächerlich wenig zu bieten hat, gibt sie nicht auf und kämpft für ihre Träume. Sie tut alles dafür, was nötig ist und begibt sich nicht nur einmal in Gefahr. Ich bewundere sie dafür. Ihr einziges Manko: ihre wahnsinnige Schwärmerei für Hero. Und da kommen wir auch schon zu dem Punkt, der diesem Buch einen kleinen Dämpfer verpasst. Hero ist mir zu perfekt. Verzweifelt habe ich nach Ecken und Kanten gesucht. Für viele wird Hero wahrscheinlich der Traummann schlechthin sein und eventuell werdet ihr genauso ins schwärmen verfallen, wie auch Lily, aber für mich ist Mr. Hero nichts. Ich mag da lieber die bösen Jungs 😉

Kommen wir zu der Idee und Umsetzung des Buches: Wirklich große Klasse. Die Idee finde ich toll und obwohl ich nicht so der Superhelden-Typ bin, finde ich die Welt, die Veronika erschaffen hat richtig cool. Superhelden als natürlichen Gegenpart zu Verbrechern gab es ja schon immer. Aber dies gepaart mit einem veerbaren Gen und einer vielzahl von Superhelden mit verschiedensten Ausprägungen ihrer Kräfte ist neu. Die Idee ist einfach klasse und auch die Umsetzung sehr gut.

Das Cover:

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Ich mag die etwas düstere Gestaltung, denn es passt zu den finsteren Zeiten, die den Superhelden bevor stehen.

Mein Fazit:

Wäre Hero nicht ganz so perfekt, wären es definitiv 5 Sterne geworden. Da mir seine Ecken und Kanten etwas gefehlt haben, die Umsetzung ansonsten aber wirklich Klasse ist gibt es 8 von 10 Tintenfedern und somit 4 von 5 Sternen. Band 2 werde ich defintiv noch lesen und freue mich darauf zu erfahren wie es weiter geht.

Rezension Be with us 2 von Jasmin Romana Welsch

51n0j+7oGkL._AC_UL320_SR208,320_Erstmal kurz über die Autorin:

Jasmin Romana Welsch wurde 1989 in Graz geboren und lebt auch heute noch mit ihrem Freund und ihrer Hündin Yuki in der Steiermark. Obwohl sie bereits im Teenageralter das Schreiben für sich entdeckte, begann sie ein Jura-Studium. Erst nach der Veröffentlichung ihres ersten Romans widmete sich die junge Autorin gänzlich der Schriftstellerei. Aus ihrer Feder stammen mehrere Jugendbücher, in denen sich fast immer humoristische, aber auch dramatische Akzente wiederfinden.

 

 

Der Klappentext:

Humorvoll und erotisch. Band 2 der erfolgreichen „New Adult“-Reihe von Jasmin Romana Welsch Eine viel zu intime, spontan ausufernde Unterhaltung mit ihrem Boss und Smalltalk mit ihrem Ex, den sie nicht führen will – Lena kann es kaum erwarten, dem komplizierten Alltag zu entkommen und ein ungezwungenes, prickelndes Party-Wochenende zu genießen. Abschalten, lachen, sich gegenseitig ein wenig zum Stöhnen bringen – das funktioniert mit einem Traummann und einem sexy Unschuldsengel als Reisebegleitung problemlos. Zumindest bis das Drama an die Tür klopft und mitmachen möchte. Irgendwie ist es ja Lenas Schuld, dass sich Simon und Theo plötzlich an die Gurgel springen. Zum Glück muss sie sich aber nicht für einen von den beiden entscheiden, denn Alex’ Regel gilt nach wie vor: „Wer sich verliebt, fliegt!«

Seitenzahl:

174 Seiten

Verlag:

Selfpublishing

Meine Meinung:

Ach was soll ich sagen? Ich bin einfach so verliebt in diese Reihe! Sie ist der Wahnsinn und jedes warten auf den nächsten Teil ist einfach nur eine Qual. Der Schreibstil von Jasmin ist einfach so wahnsinnig gut und ich liebe Lena. Und bei den Jungs? Ich kann mich noch immer nicht entscheiden, wer mein Favorit ist. Ich liebe sie alle mit ihren Eigenheiten, Macken und natürlich erotischen Vorlieben. Ich habe auch den zweiten Teil – genauso wie den ersten – verschlungen. Man kann bei diesem Buch einfach nicht aufhören zu lesen. Es steckt voller Erotik, aber eben auch Witz und genau das macht diesen besonderen Charm dieser Reihe aus und macht sie so wahnsinnig gut.

Das Cover:

Das Cover gefällt mir gut, obwohl es ziemlich schlicht ist, hat es doch alles was es haben muss 🙂

Mein Fazit:

Definitiv eine ganz klare Empfehlung für alle, die auf Erotik stehen. Dieser Roman ist einfach wahnsinnig gut und enthält genau die richtige Menge an Erotik, Witz, Charme, Liebe und Eifersucht. Eine perfekte Mischung!

Einziger Knackpunkt: Jetzt muss ich schon wieder auf den nächsten Band warten!!

10 von 10 Tintenfedern von mir!

(5 von 5 Sternen)