Serienrezension „Jessica Jones“

Jessica-Jones-Staffel-1-Serie-Poster

 

 

Staffeln: bisher nur Staffel 1(13 Folgen), Staffel 2 erscheint im März 2018

Hier könnt ihr sie gucken:
Netflix

 

 

Darum geht es:

Nach einer Tragödie, die ihre Welt zerstört hat, lässt sich Ex-Superheldin Jessica Jones in Hell‘s Kitchen in New York City nieder und eröffnet ihre eigene Detektiv-Agentur „Alias Investigations“, in der Hoffnung, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Als sie bemerkt, dass der Grund für ihr Trauma – ein sadistischer Superschurke namens Kilgrave – wieder aufgetaucht ist, setzt sie ihre besondere Gabe ein, um ihn aufzuspüren, bevor er noch mehr Schaden in ihrem oder anderen Leben anrichten kann.luke-cage-staffel1-poster

Meine Meinung:

Hach diese Serie ist einfach großartig. Ich stehe eigentlich gar nicht so auf Superhelden, aber Jessica Jones ist auch keine typische Heldin. Sie trinkt, hat Panikattacken, ist unhöflich und unnahbar und doch die perfekte Heldin für mich. Ich liebe ihre düstere, abweisende Art. Aber nicht nur Jessica liebe ich. Auch die anderen Charaktere sind einfach der Hammer. Der starke Luke Cage, die taffe Trish und der liebenswerte Nachbar Malcolm. Und dann hätten wir natürlich noch den Gegenspieler Killgrave, der besessen ist von Jessica.
Alles in allem ist diese Serie einfach großartig und so vielfältig in ihren Charakteren und Storys. Jessica ist übrigens Detektivin und eine Meisterin ihres Fachs. Jajaja ich höre ja schon auf zu schwärmen… Am besten macht ihr euch selbst ein Bild davon, wie großartig sie ist ?

Fazit:

Tja ich bin einfach voll und ganz begeistert. Und ich freue mich schon wahnsinnig auf Staffel 2.
Uuuund Jessica Jones hat mich tatsächlich davon überzeugt mir das Marvel Universum doch noch einmal genauer anzugucken.

Diese Serie erhält von mir 10 von 10 Tintenfedern und somit 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.