Countdown to Noah von Fanny Bechert

Titel: Countdown to Noah (Band 2): Gegen Bestien
Autor: Fanny Bechert
Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (17. September 2017)
Preis: 12,95€

Klappentext:

Teile keinen Proviant. Vermeide jede Berührung. Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz. Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

Meine Meinung:

Ich weis nicht was ich sagen soll außer: Danke!

Ich war schon begeistert vom 1. Band, aber was der 2. Teil dieser fantastischen Geschichte in mir ausgelöst hat war wohl das gleiche Wechselbad der Gefühle, dass die Protagonistin hier durchlitt. In weniger als 24 Stunden habe ich dieses Buch verschlungen und zum Schluss fehlten mir einfach die Worte. Es war ein sehr tränenreicher Abschied von Cassy und Daniel für mich und ich wäre gerne noch länger in ihrer Welt geblieben.

Der 2. Teiler dieser Dilogie war noch actiongeladener und aufregender als der 1. Während der Reise, die die vier Freunde Cassady, Daniel, Jeff und Rita bestreiten, fühlte ich mich mehr und mehr als eigener Teil dieser Welt. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mich mit Cassy gefreut und getrauert. Die Autorin hat so einen fantastisch authentischen Schreibstiel, der es dem Leser ermöglicht all die Emotionen selbst nach zu empfinden. Nichts wirkt irgendwie aufgesetzt oder übertrieben. Ich liebe die Interaktionen der Charaktere miteinander und konnte oft sehr gut nachvollziehen warum sie handelten wie sie handelten.

Auch einige Empfindungen der Noah die sich in Cassy immer weiter entwickelt kann ich nachvollziehen und wünschte mir immer mal wieder, sie hätte so manche Situationen einfach selbst geregelt.  Ich fand es wahnsinnig spannend und interessant ihrer Entwicklung und den damit verbundenen Zwiespalt zu verfolgen.

Eigentlich bin ich ja ein eingefleischter Romance Kritiker, aber die Autorin hat es tatsächlich geschafft das etwas zu brechen. Mir liefen einige Male die Tränen, sowohl vor Freude, als auch vor Trauer. Ich habe wirklich auf ein Happyend gehofft.                                                               

Das Ende an sich hat mich dennoch überrascht.

Empfehlung:

Auch hier ein absolutes MUSS für alle Fans von Zombieapokalypsen und Dystopien. Ebenfalls ein MUSS für alle die Band 1 gelesen haben. Lasst euch das nicht entgehen!!! Und für alle Fans von dramatischen Liebesgeschichten, hier kommt ihr voll auf eure Kosten!

5 von 5 Pfötchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.